.

Geschichte

Der Verein TAfIE – Tiroler Arbeitskreis für Integrative Entwicklung – ist aus einer Elternbewegung entstanden, die sich in den 1980iger-Jahren für die Öffnung von Regelkindergärten und Regelschulen für Kinder mit Behinderungen einsetzte. 1993 wurde der Verein TAfIE gegründet, um sich an der Re-Integration von Menschen mit der Diagnose einer „geistigen Behinderung" aus der Psychiatrie zu beteiligen.
Laut Vereinsstatuten liegt der Zweck darin, in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung Angebote für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung zu stellen.


Dementsprechend wurden folgende Projekte und Einrichtungen gegründet:

1993 Wohn- und Tagesgemeinschaft Wattens

1995 Tagesstruktur WerkRaum

1996 Wohn- und Tagesgemeinschaft Vomp

1996 Bildungsprojekt „Oase" („Ohne Aussonderung selbst erleben", Bildungsangebote für Menschen mit Behinderungen); das Projekt wird über 2 Jahre vom Europäischen Sozialfond finanziert.


1998 Frauenateliergemeinschaft „Kunst&Drüber" in Innsbruck, Einrichtung für Frauen mit Behinderungen bzw. einer psychischen Erkrankung.


1998 Projekt BOAT (Berufsorientierung und Arbeitstraining von Jugendlichen) in Wattens.


2001 FreiRaum, ein Bildungs- und Beratungsprojekt mit Schwerpunkt „Betroffene beraten Betroffene" (Peer counseling); 2010 gewinnt FreiRaum den Staatspreis für Erwachsenenbildung, 2017 den Bildungsinnovationspreis des Landes Tirol.


2002 Projekt „INKA" (Integratives Kursangebot), das 3 Jahre lang vom Europäischen Sozialfond und aus Mitteln des Landes finanziert war.


2002 Projekt „IST" (Integrations- und Selbständigkeitstraining) für Menschen mit Wahrnehmungsproblemen und der Diagnose „Autismus".


2002 Projekt „GleichberechtigungsrebellInnen", es entstehen der Film „Weil eine Trommel geigt nicht" und die Studie „Ich sehe mich NICHT als behindert!", die mit dem Eduard-Wallnöfer-Anerkennungspreis 2003 ausgezeichnet wird.


2002 Projekt IBBA (Integratives Buntes Bäuerliches Arbeitsprojekt), das Jugendlichen Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Landwirtschaft und Gartenbau eröffnet.


2003 Ball „ungehindert – behindert", ab 2018 der „TAfIE and friends-Ball"


2003 Der Verein TAfIE erhält als erster Sozialverein Tirols das ISO-Zertifikat!


2003 Veröffentlichung der Studie „Wir sehen uns NICHT als behindert!" und des Films „Weil eine Trommel geigt nicht ..." der GleichberechtigungsrebellInnen


2014 Aus dem Projekt „BOAT" wird das Projekt „AusbildungsFit".


2015 Aus dem Projekt „AusbildungsFit" entsteht die NEBA Produktionsschule Mils mit dem Auftrag auf eine Ausbildung vorzubereiten.


2017 Berufsvorbereitung BV Karli's, Schulküche PORG Volders


2017 NEBA Produktionsschule Wörgl


2018 Auszeichnung „Wir sind inklusiv"


2019 Vormodul der NEBA Produktionsschule Mils

 

Powered by Papoo 2016
6043 Besucher